[COM ART GRAZ's home] [EXHIBITIONS] [ARTISTS] [HISTORY] [ADDRESS] [STRUCTURE] [WEBART links] [PARTNERS] [SPONSORS] [GRAZ]

"GM MOSCHIK.LINGER:

datenstrukturen: Peter Kogler im MUMOK"



		Vorwort
		
		
		Einen umfassenden Querschnitt des oesterreichischen Kuenstlers 

und ehemaligen Akademie-Professors Peter Kogler ist zur Zeit im MUMOK Wien zu sehen.


		Sehr bald hat Kogler das Prinzip des Seriellen fuer sich 

und seine kuenstlerische Arbeit entdeckt. Durch Wiederholungen von bereits Bekanntem (z.B. Ameisen) 

gestaltet er  grosse Raeume. Die Wirkungen sind fuer die Betrachter spannend. 

Der Raum entwickelt je nach Standpunkt eine besondere Eigendynamik. Die Waende des Raumes 

beginnen sich aufzuloesen, der Raum oeffnet sich und laesst optische Taeuschungen zu. 

Schliežlich will man als Rezipent Raum einmal anders erleben und geniežt diese neuen Freiraeume. 


		Raum und Zeit sind wichtige Parameter in den Naturwissenschaften. 
	
Raum und Zeit sind aber auch in der Kunst von Peter Kogler, in seinen grossangelegten 

Installationen fuer jeden Betrachter erlebbar. 


		Mittels der Fotografie lassen sich einzelne Sequenzen, 
		
z.B. der Gang durchs Labyrinth festhalten. Es kommt immer auf den an, 

der zum Akteur wird. Unter http://kultur.wkstmk.at/comart/comart.htm   

bekommt man einen Eindruck der auf zwei Ebenen inszenierten Schau. 


		Mit der Ausseninstallation (Grossprojektion auf das MUMOK) 

wird das Museum selbst zum Kunstwerk. 


		comartgraz bedankt sich beim Museum Moderner Kunst 

und bei Peter Kogler fčr die gute Zusammenarbeit.
	
								
		Mag. Ingrid Moschik



photomac100
08 11 02 graz 24 00