[COM ART GRAZ's home] [EXHIBITIONS] [ARTISTS] [HISTORY] [ADDRESS] [STRUCTURE] [WEBART links] [PARTNERS] [SPONSORS] [GRAZ]

"GM MOSCHIK.LINGER:

datenstrukturen:

Kunstforum: Arnulf Rainer"



Vorwort

Wien, 10. Mai 2000 10 Uhr. Kunstforum Bank Austria. Pressekonferenz von Arnulf Rainer.

Grosser Andrang vor dem Gebaeude Freyung 8. Grosszuegige Kataloge inklusiv CD-Rom. Mitten im

Gedraenge der Kuenstler Arnulf Rainer, umringt von Journalisten, Sammlern, Kunstliebhabern und

Kunstmanagern. Eine family of art. Ansprachen. Aufmerksamkeit.

50 Jahre quer durch Rainers Werk bis hin zu den juengsten Schleierbildern

- verklaert und gleichzeitig enthuellend. Mit der Kamera mitten im Publikum.

Kuenstler und Presse in einem. Die Stimmung festhaltend. Das Event als Kunstwerk - eine Spurensuche.

Freyung 8. Ein Fiaker ist fasziniert vom RainerPlakat. Ein ganzer Platz im RainerOutfit.

Wie freut man sich, als da noch eben zufaellig der Kuenstler mit Frau den Platz ueberquert.

Gegenueber das Palais Ferstl, wo am spaeten Nachmittag dann ein aužergewoehnliches Fest

fuer einen aužergewoehnlichen Kuenstler zu seinem 70. Geburtstag angekuendigt wird.

Hunderte Leute, viel Prominenz und am spaeten Abend Wein zum Anstožen und Feiern.

Inzwischen Ehrungen und Ansprachen. Ein halbes Jahrhundert RainerKunst.

Vom Expressionismus ueber Leben, Tod und Porno zum Aktionismus bis hin zu den Face Farces

und Schleierbildern. Von der Aesthetik des Haežlichen zur Harmonie. Aktionen und Reaktionen in der Kunst.

Rainer als reaktiver Kuenstler. In seinen FotoUebermalungen legt er seine subjektive Befindlichkeit darueber.

In diesem Sinne haben GM Kindlinger und ich in den letzten 8 Jahren das Konzept

datenstrukturen entwickelt. Ausgehend von der Matrix des 20. Jahrhunderts und von den GeburtsDaten

des Kuenstlers wurde Arnulf Rainers individuelle Lebensspur kreiert, mit welcher die Realitaet verrechnet wird.

Die Ausstellung datenstrukturen: kunstforum: arnulf rainer ist das Dokument der

Fotorecherche Arnulf Rainers Gegen.Bilder Retrospektive zum 70. Geburtstag. Allsamt sind es

32 Graphiken, jeweils quadratisiert und mit seiner biographischen Spur in der Matrix

des 20/21. Jahrhunderts verrechnet.

Ein KommunikationsProjekt zwischen einem interdisziplinaeren Kuenstler,

dem Kunstforum Bank Austria und zweier KonzeptKuenstler (GM Kindlinger und Ingrid Moschik).

Dank an das Kunstforum Bank Austria fuer ihr offenes PR.Konzept auch Kuenstler zur Pressekonferenz zu empfangen.

Im Internet unter kultur.wkstmk.at/comart/Kunstforum/Arnulf-Rainer.htm fuegt

sich dieses Projekt als weiteres Modul zu den vorhandenen 53.

Die aus diesem Konzept entstehende MappenEdition erscheint in der Auflage

von 10 Stčck und traegt die Signaturen von 2 Kuenstlern: GM Kindlinger & Ingrid Moschik,

kurz GM MOSCHIK.LINGER.

Ingrid Moschik

©
gm.kindlinger@iic.wifi.at
00 04 02 graz 08 00