[COM ART GRAZ's home] [EXHIBITIONS] [ARTISTS] [HISTORY] [ADDRESS] [STRUCTURE] [WEBART links] [PARTNERS] [SPONSORS] [GRAZ]

"GM MOSCHIK.LINGER:

Brueder Rospini Gratz 1860



			
	Vorwort

	Brueder Rospini Gratz steht als Leerpraegung auf den meisten 

Stereo-Photographien aus den 1850/60er Jahren. Dahinter stehen 

Andreas Rospini (1811-1867) und Carl Rospini (1816-1887) aus Graz. 

Beide waren Optiker, Mechaniker, Fotografen und Fotohaendler ebendort. 

Bereits Mai/Juni 1839 machen sie erste fotografische Versuche, 

zusammen mit dem Maler Johann Huber. Daguerreotypien folgen 

in den 1840ern und Kalotypien in den 1850ern.  


	Eine Serie von zirka 200 Motiven in Stereo aus Graz und der Steiermark 
	
folgen, teils sogar koloriert und rueckseitig mit einer gedruckten Etikette 

numeriert und betextet. Vom Untersatzkarton her zu urteilen, 

existieren mehrere Auflagen, zuerst sogar ohne Praegung, 

aber immer mit rueckwaertigem Pickerl. 


	Die Sujets orientieren sich an den vorangegangenen Stichwerken, 

besonders bei den Schlossberg-Panoramen leicht nachzuvollziehen. 

Sie gehoeren zu den aeltesten photographischen Ansichten von Graz, 

die im grožen Massstab vertrieben wurden. Jedes fčr sich ist eine 

Entdeckungsreise voller Ueberraschungen. In 150 Jahren ist so viel 

verschwunden oder dazugekommen. 


	Viel Vergnuegen wčnsche ich allen Photo-Enthusiasten 

und Alt-Graz-Freunden bei der Durchsicht der hochaufloesenden Bilder auf


	datenstrukturen: Brueder Rospini Gratz 1860


	GM Kindlinger



photomac100
11 11 11 graz 18 00